Außergerichtliche Vertretung

Wünschen Sie eine außergerichtliche Vertretung, sei es in Form von Schriftverkehr mit der Gegenseite oder mittels Durchführung eines Widerspruchsverfahrens, fällt eine Geschäftsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) an. Deren Höhe richtet sich nach dem Wert der Sache, in der Sie mich beauftragen. Je nach weiterer Entwicklung der Angelegenheit können jedoch zusätzliche Gebühren anfallen. Hierüber erhalten Sie jedoch fallbezogene Informationen bei Auftragserteilung.

 GegenstandswertRechtsanwaltsvergütung jeweils inkl. Mehrwertsteuer
Bis 500,00 €  83,54 €
Bis 1.000,00 €   147,56 €
Bis 1.500,00 € 201,70 €
Bis 2.000,00 € 255,85 €
Bis 3.000,00 € 334,75 €
Bis 4.000,00 € 413,64 €
Bis 5.000,00 € 492,54 €

 

Erteilen mehrere Personen in derselben Angelegenheit einen Auftrag, fallen die Gebühren nicht doppelt an, sondern die Gebühr erhöht sich um einen feststehenden Betrag. Dies kann jederzeit erfragt werden.

In vielen Fällen (Verkehrsunfall, Gewährleistungsrecht, Zahlungsverzug) muss der Gegner Ihnen die verauslagten Kosten erstatten.